Werdegang


Von Beginn des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Köln an war es stets der freie Beruf des Rechtsanwaltes, dem mein besonderes Interesse galt. Nachdem ich während der Referendarzeit am Oberlandesgericht Köln bereits das "Anwaltshandwerk" in einer lebhaften Kölner Allgemeinkanzlei erlernen konnte, ließ ich mich kurz nach dem Assessorexamen im Juni 1988 als Rechtsanwalt beim Amts- und Landgericht Köln nieder. Noch im gleichen Monat eröffnete ich meine Kanzlei im Zentrum Kölns, am Hohenzollernring.

Das Spektrum der Tätigkeit als Allgemeinanwalt war anfangs riesig. Die Tätigkeiten vor den verschiedenen Gerichtszeigen mit ihren unterschiedlichen Verfahrensordnungen war aufregend. Ob Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Baurecht, Dienst- und Werkvertragsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Grundstücksrecht, Handelsrecht, Kaufrecht, Mietrecht, Medienrecht, Nachbarrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht bis hin zur Zwangsvollstreckung ... Mandanten bedurften rechtliche Hilfe in allen Lebensbereichen.

Im Herbst 1989 fiel die Mauer. Es war das Zeitalter der Privatisierungen ehemaliger ostdeutscher Staatsbetriebe, die - sofern nicht sofort eingestellt - westtauglich getrimmt wurden. Hieraus resultierte bis 1991 eine rege anwaltliche Beratungstätigkeit in Dresden. Von 1992 bis 2004 folgte an verschiedenen Kanzleistandorten in der Kölner Innenstadt innovatives und erfahrungsreiches Zusammenwirken mit erfahrenen Anwaltskollegen sowie Steuerberatern.

Im Herbst 2004 verlegte ich meinen Kanzleisitz in die WDR Arkaden.

Besonderes Interesse brachte ich seit jeher dem Musikrecht entgegen. Neben diversen Künstlern und Bands habe ich auch die rechtlichen Interessen einer internationalen Plattenfirma in Deutschland vertreten.

In den letzten Jahren konzentrierte sich mein anwaltliches Wirken auf einige Kerngebiete des Privatrechts, insbesondere auf das Arbeitsrecht, das Erbrecht sowie auf das Familienrecht. Den Fachanwaltslehrgang Familienrecht habe ich erfolgreich absolviert. Regelmäßige Fortbildungen garantieren hier stets aktuelles Fachwissen.

Druckbare Version